Iran: Diplomaten-Skandal in Brasilien

In Brasilien sorgt der Vorwurf des sexuellen Missbrauchs an einem Kind für Aufsehen. Ein iranischer Diplomat wird beschuldigt, ein minderjähriges Mädchen in einem Schwimmbad der Hauptstadt Brasilia unsittlich berührt zu haben. Der brasilianische Außenminister Antonio de Aguiar Patriota bezeichnete den Vorfall als sehr besorgniserregend, die iranische Botschaft sprach von einem kulturellen Missverständnis.

Laut Berichten lokaler Medien soll der namentlich nicht genannte Diplomat ein zwischen 9 und 15 Jahre altes Mädchen im Schwimmbad eines privaten Clubs unsittlich berührt haben. Nach Beschwerden durch die Eltern wurde der Iraner durch die Polizei befragt und wegen seiner diplomatischen Immunität nicht festgenommen. Der Vater der Minderjährigen sprach von einem Skandal: “Der Diplomat wurde von wütenden Eltern fast gelyncht, die Leute wollten ihn töten”.

Die iranische Botschaft teilte mit, dass die Anschuldigung das “Ergebnis eines Missverständnisses aufgrund des unterschiedlichen kulturellen Verhaltens” sei. Gleichzeitig beschuldigte sie die brasilianischen Medien der “absichtlichen Sensationsmache”.

Der brasilianische Außenminister nahm die Vorwürfe sehr ernst und forderte von der iranischen Botschaft eine Erklärung. “Ich persönlich halte diesen Vorfall für inakzeptabel. Bevor ich diesbezüglich eine Entscheidung treffe, verlange ich von der iranischen Botschaft eine Erklärung”, so Patriota.

About these ads

Veröffentlicht am 22. April 2012 in Gesetze, Medien, Meinungen, Politik und mit , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: