Sachsen: Projekt „Interkulturelles Lernen in der Kita“ – Mitarbeiter gesucht

bereits zum 4. Mal führen wir, ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V. als Träger der politischen Erwachsenbildung, in Sachsen das Projekt

„Interkulturelles Lernen in der Kita“

durch, für das wir 2008 den Innovationspreis Weiterbildung des Freistaates Sachsen bekommen haben.

Im Jahr 2012 führen wir gemeinsam mit den Volkshochschulen das Projekt in den Landkreisen Leipziger Land, Mittelsachsen und Görlitz durch.

Dafür suchen wir Menschen mit Migrationshintergrund, die sich zwischen September bis Dezember als Paten in Kindertagesstätten

engagieren möchten.

1.     Zielgruppe:

Besonders geeignet sind dafür Menschen mit Migrationshintergrund, die

  • eine pädagogische Ausbildung haben oder eine solche anstreben;
  • ihre Deutschkenntnisse verbessern wollen;
  • Freude daran haben, mit Kindern zu arbeiten.

Vorbedingung ist, dass Kenntnisse der deutschen Sprache vorhanden sind um sich verständigen zu können.

2.     Kitas, wo Einsätze möglich sind:

  • Landkreis Görlitz (Zittau, Ebersbach)
  • Landkreis Leipziger Land (Markranstädt, Markleeberg, Großlehna, Großdeuben)
  • Landkreis Mittelsachsen (Freiberg)

Anfallende Fahrtkosten vom Wohnort zur Kita werden von uns erstattet.

3.     Inhalt:

Über einen Zeitraum von 3 Monaten hinweg werden sich die Paten ein- bis zweimal wöchentlich in den Kitas engagieren.  Zum einen sollen sie sich in den Alltag der Kita integrieren. Zum andren ist es das Anliegen des Projektes, dass sie auch eigene Ideen einbringen, mit den Kindern spielen und zum Fragen und Antworten anregen. Dafür bekommen die Paten eine Aufwandsentschädigung (ca. 100 Euro pro Monat).

4.     Ziele:

Unser Ziel ist es, durch die direkte Auseinandersetzung mit dem Anderssein und Fremdsein, Barrieren abzubauen. Kinder sollen einen natürlichen Umgang mit Menschen mit Migrationshintergrund entwickeln, wobei die Herkunft als Merkmal in den Hintergrund tritt. Dabei wollen wir durch Begegnungen Stereotypen, Vorurteilen und Diskriminierung frühzeitig entgegenwirken und stattdessen für andere Sprachen, Kulturen und Lebensweisen sensibilisieren.

Weitere Informationen finden Sie im beiliegenden Flyer.

5.     Kontaktaufnahme:

Martina Querner

Pädagogische Mitarbeiterin

ARBEIT UND LEBEN Sachsen
Jägerstraße 8
09111 Chemnitz

 

 
Tel.: 0371 6511766
Fax: 0371 6511768
E-Mail: querner@arbeitundleben.eu

 

Web: www.arbeitundleben.eu

www.opus50plus.de

www.ausbildungsmanagement.de

Wenn Sie selbst Interesse haben, an dem Projekt mitzuwirken oder Menschen kennen, für die das Projekt interessant ist, melden Sie sich bitte bei mir oder leiten diese Nachricht an die entsprechenden Personen weiter. In einem persönlichen Gespräch können wir dann alles Weitere besprechen.

 

Veröffentlicht am 19. Juli 2012 in Aktionen, Empfehlungen, Gesetze, Medien, Meinungen, Politik, Veranstaltungen und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Sachsen: Projekt „Interkulturelles Lernen in der Kita“ – Mitarbeiter gesucht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: