TV Tipp: das erste – Iran: Vom Elburs-Gebirge zum Kaspischen Meer ( Film )

Samstag, 8.9.2012, 16:00 Uhr – ARD

Von den Viertausendern des Elburs-Gebirges geht es sanft hinab zum Kaspischen Meer, das 28 Meter unter N.N. liegt. Dazwischen liegt der grüne Gürtel Irans von einer Schönheit, die das Kamerateam nicht erwartet hatte: Tropische Regenwälder und traumhafte Landschaften. Oben an den Hängen wächst Tee und Tabak, weiter unten tropische Früchte, Reis und Gemüse aller Art, das bis zu drei Mal im Jahr geerntet werden kann.

Das Bergdorf Masule, als UNESCO Welterbe vorgeschlagen, ist so eng gebaut, dass das Dach von einem Haus, die Straße für das darüber liegende Haus bildet.

Feil geboten wird die Ernte auf dem Basar in Rasht, hier gibt es alles zu kaufen, was die Region an Kulinarischem zu bieten hat – ein Sinnesrausch für Auge und Nase.
Die 500 Quadratkilometer großen Lagune von Anzali ist ein Naturpark mit einer Vielfalt an Fischen, Vögeln und Blumen. Das Bergdorf Masule, malerisch auf 1000 Meter Höhe gelegen, ist derart steil, dass das Dach eines Hauses als Zufahrtsweg für das darüber liegende Haus dient. Nahe der Hafenstadt Bandar Turkman finden Pferderennen mit kaspischen Pferden statt und wer heiratet, macht dies in der Tradition der Turkmenen mit Kamel und Eseln.
Auf seiner Reise hat Martin Weiss beeindruckende Menschen getroffen, die ihre eigenen Geschichten und die spannende Geschichte einer Region erzählen.

Veröffentlicht am 6. September 2012 in Empfehlungen, Medien, Meinungen, Politik und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für TV Tipp: das erste – Iran: Vom Elburs-Gebirge zum Kaspischen Meer ( Film ).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: