Iran 2013 – Islamische Unterdrückungsmethode – Hinrichtungen

Auch 2013 geht das MORDEN weiter! Im Jahr der Präsidentschaftswahlen setzt das Regime wieder einmal auf die bewährte Methode der Unterdrückung und der Verängstigung. Hinrichtungen an jeder Straßenecke gehören genauso zum Alltag im Iran, wie die maschinelle Massenverstümmelung von Gefangenen. Wann stoppen wir endlich diese brutalen Mörder. Wann hören wir in der Bundesrepublik auf, den Vertretern dieser MÖRDERBANDE ein Forum zu geben, wie etwa bei der Münchener Sicherheitskonferenz oder vor den Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik. Diesen Verbrechern ein Forum zu geben, ist nicht Ausdruck von Stärke, es ist ein Zeichen der Schwäche, der Toleranz dieser Gewalt gegen das iranische Volk! Und für jeden anständigen DEMOKRATEN eine Pflicht solchen Veranstaltungen fern zu bleiben!

A1 A2 A3 A4 A5 A6 A7 A8 A9 A10 A11 A12 A13 A14 A15 A16 A17 A18 A19 A20 A21 A22

 

Veröffentlicht am 1. Februar 2013 in Gesetze, Medien, Meinungen, Politik, Urteile und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: