Albanien bietet Aufnahme iranischer Flüchtlinge aus dem Irak an

Lager nahe Bagdad war im Februar angegriffen worden

AFP

Die albanische Regierung hat angeboten, 210 iranische Oppositionelle aus dem Flüchtlingslager Hurrija (Camp Liberty) im Irak aufzunehmen. Sein Land wolle die Mitglieder der Exil-Oppositionsgruppe der Volksmudschahedin „aus humanitären Gründen“ aufnehmen, erklärte Ministerpräsident Sali Berisha am Samstag in einer Erklärung. Darum hätten Vertreter der USA und der UNO gebeten.

 

Veröffentlicht am 19. März 2013 in Gesetze, Medien, Meinungen, Politik und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

%d Bloggern gefällt das: