Spiegel| Eheähnliche Partnerschaften in Iran: Liebe im Untergrund

Von Mohammad Reza Kazemi

Ein Paar im Norden von Teheran: Ohne Ehe keine KinderZur Großansicht

AP

Ein Paar im Norden von Teheran: Ohne Ehe keine Kinder

Kaveh und Leila begehren gegen die Traditionen ihres Heimatlandes Iran auf: Sie verweigern sich der Heirat. Junge Leute wie sie treiben die Modernisierung voran – und nehmen das Risiko in Kauf, ausgepeitscht zu werden.

Es sah fast schon so aus, als würden Kaveh und Leila* keine gemeinsame Bleibe finden können. Zweieinhalb Monate lang suchten sie nach einer Wohnung. Dabei mangelt es in der kleinen Stadt Gorgan im Norden Irans, wo sie beisammen leben wollten, nicht an Wohnraum. Doch Kaveh log nicht, wenn er mit den Eigentümern sprach.

„Ich habe überall die Wahrheit gesagt: dass wir nicht verheiratet sind“, sagt er. „Die Makler hatten kein Problem damit – aber die Vermieter sagten immer nein.“ Nach schier endloser Suche fanden sie schließlich doch eine Wohnung, die zwar ihre Wünsche nicht erfüllte, dafür hatte aber der Besitzer Verständnis für ihren Familienstand.

Ein persisches Sprichwort besagt: Eine Braut geht im weißen Kleid in das Haus ihres Ehemannes und verlässt es ebenfalls in Weiß. Im Leichentuch. Vor allem junge Iraner sorgen dafür, dass derlei Weisheiten an Aussagekraft über die Gegenwart verlieren. Die Scheidungsrate hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt, inzwischen wird etwa jede fünfte Ehe irgendwann aufgelöst.

Der Kampf um Diskretion

Vor allem aber entscheiden sich immer mehr junge Menschen statt für eine Ehe für eine eheähnliche Partnerschaft, in Iran „weiße Heirat“ genannt. Die Paare leben zusammen, ohne verheiratet zu sein. In Iran ist dies eine Straftat, das Gesetz sieht mindestens 100 Peitschenhiebe vor.

So beginnt für Menschen wie Kaveh und Leila die wichtigste Herausforderung erst nach dem Einzug in die gemeinsame Wohnung: Der Kampf um Diskretion. Zwar gibt es in Iran keine Meldepflicht bei Behörden. Aber es kommt vor, dass konservative Nachbarn die Polizei alarmieren.

Vollständiger Artikel

Veröffentlicht am 2. November 2014 in Civil Rights und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Spiegel| Eheähnliche Partnerschaften in Iran: Liebe im Untergrund.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: