Reuters| Berlin lockt Iran mit Sanktionsabbau bei Atomstreit-Lösung

Iran's President Hassan Rouhani gives a news conference on the sidelines of the 69th United Nations General Assembly at United Nations Headquarters in New York September 26, 2014. Rouhani said on Friday "courageous decisions" must be made to clinch a long-term nuclear agreement and that any deal without the lifting of all sanctions against Tehran was "unacceptable".  REUTERS/Adrees Latif   (UNITED STATES - Tags: POLITICS)

Berlin/Wien (Reuters) – Bei einer Einigung im Atomstreit könnte Iran nach Angaben der Bundesregierung mit einem schrittweisen Abbau der Wirtschaftssanktionen rechnen.

„Sollte es gelingen, tatsächlich um den 24. November herum eine Einigung mit Iran zu finden, so würde dies in der Tat dazu führen, dass das Sanktionsregime Schritt für Schritt abgebaut wird“, sagte der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Martin Schäfer, am Freitag in Berlin. Dies bedeute für Iran und die deutsche Wirtschaft mehr Potenzial für Wachstum und Handel. Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) erklärte allerdings, Iran habe in wichtigen Punkten noch keine Zugeständnisse gemacht.

Bis zum 24. November wollen Iran und die sogenannte Sechser-Gruppe, zu der neben den fünf UN-Vetomächten auch Deutschland gehört, eine Einigung im Atomstreit versuchen. Der Westen verdächtigt den Iran, unter dem Deckmantel eines zivilen Atomprogramms Kernwaffen zu entwickeln und hatte deshalb Sanktionen verhängt, die Anfang 2014 etwas gelockert wurden.

In einem vertraulichen Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde heißt es, Iran habe seit Ende August nicht die nötigen Informationen über vermeintliche Testversuche geliefert. Die iranischen Bestände an niedrig angereichertem Urangas seien seit Anfang September um acht Prozent auf 8390 Kilo gewachsen. Iran habe zudem viermal einem IAEA-Inspektor ein Visum für die Einreise verweigert. Es sei wichtig, dass die Regierung in Teheran den IAEA-Inspektoren einen Zugang auch zu den militärischen Einrichtungen in Parchin erlaube.

Vollständiger Artikel

Veröffentlicht am 8. November 2014 in 5+1 Gruppe, Ali Khamenei, Atomprogramm, Deutschland und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Reuters| Berlin lockt Iran mit Sanktionsabbau bei Atomstreit-Lösung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: