Focus| Erstmals Ausstellung mit Werken von Otto Piene in Teheran

Otto Piene, Teheran, Hauptstadt, Heinz Mack, Piene, Günther Uecker, Iran, Museum of Contemporary Art, Nationalgalerie Berlin, Isfahan, Kurator, Keramik, Zero, Westdeutschland

dpa/Uli DeckDer ZERO-Künstler Otto Piene starb im Juli 2014 mit 86 Jahren.
Erstmals zeigt ein Museum in der iranischen Hauptstadt Teheran eine Einzelausstellung mit Werken des ZERO-Künstlers Otto Piene.

Nach Heinz Mack im Jahr 2001 und Günther Uecker im Jahr 2012 sei Piene der dritte ZERO-Künstler, dessen Werk im Iran präsentiert werde, teilte die Düsseldorfer Galerie Breckner am Mittwoch mit.

Die Ausstellung „Rainbow“ mit etwa 90 Werken soll am 24. Februar eröffnet werden und bis zum 25. Mai laufen. Schauplatz werde das 1977 eröffnete Museum of Contemporary Art in Teheran sein. Kurator sei der stellvertretende Direktor der Nationalgalerie Berlin, Joachim Jäger. Piene war im Juli 2014 im Alter von 86 Jahren gestorben, er hatte die Ausstellung im Iran aber noch selbst mitkonzipiert.

weiterlesen

Veröffentlicht am 11. Februar 2015 in Otto Piene, Teheran und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Focus| Erstmals Ausstellung mit Werken von Otto Piene in Teheran.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: