Berlinale- Geheimes Interview mit dem iranischen Regisseur Jafar Panahi

Der Regisseur Jafar Panahi ist im Iran wegen angeblich staatsfeindlicher Propaganda zu sechs Jahren Haft und 20 Jahren Berufsverbot verurteilt. Dennoch gelang es ihm den Film „Taxi“ zu drehen, der auf der Berlinale 2015 gezeigt wird. Bericht: ZDF Heute Journal

Veröffentlicht am 14. Februar 2015 in Berlin, Berlinale, Human Rights, Iran, Jafar Panahi, Taxi und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Berlinale- Geheimes Interview mit dem iranischen Regisseur Jafar Panahi.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: