Morgenpost| Was ein Styling-Video über den Iran verrät

Nur 60 Sekunden ist das Video lang, das gerade Hunderttausende fasziniert: Darin werden 100 Jahre iranische Kulturgeschichte anhand von Modetrends erzählt. Was das Ganze über das Land heute sagt.

Von Sonja Gillert

Mit viel Schminke, Haarspray, Kopftüchern und Lockenwicklern klärt ein Fashion-Video ganz nebenbei über die iranische Geschichte auf. Ein Model wird in dem kurzen Film mit dem typischen Make-up und der beliebtesten Frisur des jeweiligen Jahrzehnts gestylt. Spannend wird es im Kommentarbereich: Die Einlassungen unter dem YouTube-Video offenbaren, wie stark die islamische Führung bereits Einfluss genommen hat – denn freizügigere Darstellungen von Frauen überraschen vor allem die Leser im Ausland.

„Ich war geschockt, die Frauen unverschleiert zu sehen … komisch, dass sie sich zurückentwickelt haben“, wundert sich nicht nur einer der Zuschauer in einem Kommentar unter dem Video. Gemeint sind wohl die vielfältigen Frisuren, die nicht durch einen Schal oder ein Kopftuch versteckt sind und im Iran zwischen 1930 und 1980 ein modebewusstes Statement waren. „Warum hat sich über die Jahre die Kopfbedeckung geändert?“, fragt ein anderer YouTube-Nutzer. Schnell bekommen er und andere verdutzte Zuschauer von Kommentatoren Geschichtsnachhilfe.

weiterlesen

Veröffentlicht am 20. Februar 2015 in Iran, Kultur und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Morgenpost| Was ein Styling-Video über den Iran verrät.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: