BILD| WEGEN IRAN-REISE | Presseprügel für Gabriel

„Süddeutsche Zeitung“: „Zu spät kommen ist blöd; zu früh fliegen ist manchmal viel blöder.“

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und der iranische Präsident Hassan Ruhani bei ihrem Treffen am Montag in Teheran

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) und der iranische Präsident Hassan Ruhani bei ihrem Treffen am Montag in Teheran

Am letzten Tag seiner Reise in den Iran kassiert Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) heute mächtig Prügel in Kommentaren einiger der renommiertesten deutschen Zeitungen.

Der Vizekanzler und Parteichef war am Sonntag – nicht mal eine Woche nach Abschluss des umstrittenen Atomabkommens – mit einer Wirtschaftsdelegation in den Iran nach Teheran gereist.

Gabriel ist der erste westliche Spitzenpolitiker, der dem Mullah-Regime einen offiziellen Besuch abstattete und wurde sehr deutlich wegen seiner Eile kritisiert.

weiterlesen

Veröffentlicht am 21. Juli 2015 in 2015, Deutschland, Iran, Wirtschaft und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für BILD| WEGEN IRAN-REISE | Presseprügel für Gabriel.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: