Blog-Archive

Reise ist die Sehnsucht nach dem Leben – Iran

Iran 1 – von Van nach Ardabil

So, nachdem claudi und ich also uns im Schoppen für den Iran-dresscode versucht haben, ging es mit unseren neu erworbenen langen weiten Sachen und den Kopftuch-Schals in den Nachtzug von Van nach Tabriz!
Wir hatten Glück und kamen in ein Frauenabteil mit zwei ganz süßen Iranerinnen.
Als erstes ging es dann raus zur Ausreise aus der Türkei…noch trug ca die Hälfte der Frauen kein Kopftuch. Wir erspähen eine kleine Reisegruppe von ca fünf Touristen. Pause. Zug fährt. Zwei Männer werfen einen kurzen blick auf unser gepäck (einer sieht aus wie ein hippie :D). Dann wurden die Pässe eingesammelt. Pause. Zug fährt (etwas mulmiges Gefühl ohne Pass…). Viiiel später (inklusive Albträume einkassierter Pässe): Pässe zurück. Kurz danach: claudi und ich werden rausgeholt zur Polizei (oookay). Alles gut, nur Fingerabdrücke ( ergebnis: blaue Finger für den Rest des Tages). Zug fährt, 2 Stunden schlafen. Ankommen in Tabriz um 10.30 Uhr.
Wir schaffen es Geld zu tauschen (Kreditkarten sind hier ja für uns nichts wert) und stellen dabei fest dass entweder die Inflation enorm gestiegen ist oder der Typ sich total verrechnet hat! Ersteres bestätigt sich später….in unserem Reiseführer vom Herbst 2012 steht noch 1€=14000 rial und jetzt ist 1€=43000 rial!!! Dadurch wird es auch für uns eine SEHR günstige Woche 🙂
%d Bloggern gefällt das: