Blog-Archive

MIGAZIN| FREITAL: Spiegelbild Deutschlands

Was in Freital mit Empörung und Sorgen angefangen hat, formiert sich heute zu einem Mob, der die Flüchtlinge kollektiv entmenschlicht. Und wer, das Problem wäre nur ein sächsisches oder eins aus Freital, der irrt sich massiv. Von Michael Groys

Demo, Demonstration, Demonstrant, Flüchtlinge, Flüchtlingsunterkunft

Aktivisten demonstrieren für Flüchtlinge © Caruso Pinguin @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG
Als während der Fußballweltmeisterschaft 2006 Deutschland mit dem Slogan „Die Welt zu Gast bei Freunden“ warb, hatte dieses Land sich um ein weiteres Stückchen Anerkennung in der Welt bemüht. Ein neues, modernes und weltoffenes Deutschland wird auch gerne auf Auto- und Technologiemessen präsentiert oder wenn es um die multikulturelle Metropole Berlin geht. Aus den Schrecken der Vergangenheit öffnet diese Republik ihre Tore für alle Menschen auf der Welt – das ist eine klare Message.

Willkommenspostkarten & Briefe für Freital – Facebook-Aktion

Die Flüchtlingsunterkunft im Hotel Leonardo in Freital wird derzeit von rechtem Pöbel und sogenannten „besorgten Bürgern“ geradezu belagert. Die Menschen in der Unterkunft haben aus Angst, Verfolgung oder die Hoffnung auf ein würdiges Leben alles in ihrer Heimat hinter sich gelassen, um in Deutschland ein neues und glückliches Leben zu beginnen.

Wir möchten zusätzlich zu dem Engagement unser Unterstützer vor Ort, den Menschen mit einer kleinen und lieben Geste zeigen das WIR, die Mehrheit der Bevölkerung diese Menschen Willkommen heißen und Ihnen Mut zu sprechen.

Gerade in der jetzigen Situation ist es wichtig den Menschen unsere Solidarität und Mitgefühl zu zeigen. Es darf nicht wieder passieren, das Menschen anderer Herkunft oder anderen Glaubens auf deutschen Strassen verfolgt werden und Angst haben das Haus zu verlassen!

Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen für Toleranz und Empathie. Wir dürfen nicht zulassen das sich Rostock Lichtenhagen 92′ wiederholt!

Und so geht’s:

1. Eine schöne Postkarte suchen oder noch besser selbst gestalten

2. Einen freundlichen Willkommensgruß niederschreiben

3. Postkarte ausreichend frankieren und an folgende Adresse senden:

Flüchtlingsunterkunft „Hotel Leonardo“
Am langen Rain 15-17
01705 Freital

Auch die Unterkünfte in Niesby und Düsseldorf freuen sich über hüsche Karten:
https://www.facebook.com/events/1858280454397116/permalink/1859331367625358/?ref=1&action_history=null
https://www.facebook.com/events/1858280454397116/permalink/1859359030955925/?ref=1&action_history=null

Für Sachspenden haltet Euch bitte an die Bedarfslisten:
https://www.facebook.com/notes/willkommensgrüße-ツ/bedarfslisten/1448882068748224

In Freital freut man sich weiterhin über Gutscheinkarten für Supermärkte(Edeka, Lidl, Netto und Penny), diese können gerne nach Desden geschickt werden, wo sie bei „großen“ Zulauf auch an Familien in anderen Heimen verteilt werden.
Netzwerk Dresden für alle
c/o Ökumenisches Informationszentrum
Kreuzstraße 7
01067 Dresden

Ladet jetzt eure Freunde ein um ein gemeinsames Zeichen zu setzen!
https://www.facebook.com/events/1858280454397116/1858448767713618/

Quelle: Gleichnamige Facebook-Gruppe

%d Bloggern gefällt das: