Blog-Archive

UNHCR-Rechtsdokumente

Stellungnahmen und rechtliche Einschätzungen zu relevanten Themenfeldern sind ein wichtiger Teil der Arbeit von UNHCR. Nach Themen sortierte Dokumente finden Sie unter dem Navigations-Reiter „Recht“.

Guidelines on International Protection No. 10: Claims to Refugee Status related to Military Service within the context of Article 1A (2) of the 1951 Convention and/or the 1967 Protocol relating to the Status of Refugees. 3 December 2013 3 December 2013
Thematic Compilation of General Assembly and Economic and Social Council Resolutions – Recruitment of Refugees June 2013
Thematic Compilation of General Assembly and Economic and Social Council Resolutions – Temporary Protection June 2013
Thematic Compilation of General Assembly and Economic and Social Council Resolutions – Elderly Refugees June 2013
Thematic Compilation of General Assembly and Economic and Social Council Resolutions – Climate Change June 2013
Thematic Compilation of General Assembly and Economic and Social Council Resolutions – Documentation June 2013
  Lies den Rest dieses Beitrags

Neuer UNHCR-Vertreter für Deutschland vorgestellt

Hans ten Feld ist der neue Vertreter des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR) in Deutschland. Dies teilte UNHCR am 11. November 2013 mit.

Der 58-jährige Niederländer arbeitet seit über 30 Jahren für UNHCR und hatte dabei verschiedene Funktionen u.a. in Sambia, Indien, Neuseeland sowie in der Genfer Zentrale der Organisation inne. Zuletzt war er Vertreter des Hohen Flüchtlingskommissars in Rangun (Myanmar). Bereits zwischen 1989 und 1994 war er in der Funktion des stellvertretenden UNHCR-Vertreters in Deutschland tätig.

Ten Feld löst den bisherigen Vertreter Michael Lindenbauer ab, der zum 1. Oktober 2013 die Leitung des UNHCR-Büros in Tokio übernommen hatte.

Traniningshandbuch zur Glaubwürdigkeitsprüfung in Asylverfahren erschienen

Das ungarische Helsinki-Komitee hat im Oktober 2013 ein Handbuch zur Prüfung der Glaubwürdigkeit von Asylsuchenden vorgelegt. Die auf Englisch erschienene Publikation ergänzt Studien zur Glaubwürdigkeitsprüfung, die UNHCR und die International Association of Refugee Law Judges (IARLJ) zuvor veröffentlicht hatten.

In der umfangreichen, von UNHCR erarbeiteten Studie „Beyond Proof – Credibility Assessment in EU Asylum Systems„, die im Juni 2013 erschien, wird besonders auf die Methoden eingegangen, die bei der Glaubwürdigkeitsprüfung im Asylverfahren zur Anwendung kommen. Speziell untersucht wurden hierfür die Verfahren in Belgien, den Niederlanden und in Großbritannien.

Die im April 2013 publizierte Studie der IARLJ „Assessment of Credibility in Refugee and Subsidiary Protection claims under the EU Qualification Directive – Judicial criteria and standards“ richtet sich besonders an Richterinnen und Richter in Asylverfahren, daneben aber auch an die Personen, die in der Entscheidungs- und Beratungspraxis tätig sind. Sie enthält u.a. einen Kriterienkatalog für die Glaubwürdigkeitsprüfung.

Das jetzt veröffentlichte Traniningshandbuch des ungarischen Helsinki-Komitees vermittelt im Rahmen eines multidisziplinären Ansatzes verschiedene Methoden, die für die Glaubwürdigkeitsprüfung angewandt werden können. Das Handbuch soll im Jahr 2014 durch einen zweiten Teil erweitert werden. Es steht hier zum Download zur Verfügung:

Die genannten Publikationen entstanden im Rahmen des Projekts „CREDO – Improved Credibility Assessment in EU Asylum Procedures“, an dem das ungarische Helsinki-Komitee, UNHCR, die IARLJ sowie Asylum Aid (Großbritannien) beteiligt waren.

 

Iraq: UN envoy welcomes relocation of dozens of Iranian exiles to Albania

The top United Nations official in Iraq today welcomed the relocation to Albania of 27 residents from an exile camp near western Baghdad.

„A total of 71 men and women now have safely arrived in Albania and have benefited from the Government of Albania’s offer to accept 210 of the Camp’s residents,“ said the UN Special Representative for the Secretary-General and head of the UN Assistance Mission in Iraq (UNAMI), Martin Kobler.

Some 3,000 residents, most of them members of a group known as the People’s Mojahedeen of Iran, are temporarily housed in a transit facility called Camp Liberty – also know as Camp Hurriya – while the Office of the UN High Commissioner for Refugees (UNHCR) carries out a process to determine their refugee status.

Mr. Kobler said in addition to Albania, Germany has offered to relocate some 100 residents. The departure of the group from Iraq is in accordance with the memorandum of understanding of 25 December 2011, which foresees the relocation of the residents to third countries.

„I once again thank both countries‘ governments for their generosity and call on other Member States to receive residents as well,“ the UN envoy said.

The relocation comes just days after two people were reportedly killed and dozens injured in a mortar attack to the camp.

„Last week’s tragic events have once again shown how important it is to relocate the residents to third countries as quickly as possible,“ Mr. Kobler noted.

The camp had previously been attacked in February while most of the residents were sleeping. The attack resulted in six deaths and various injuries.

 

Source: UN News Service

 

%d Bloggern gefällt das: